YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dis-Tanz

von 12.09.2020Aktuelles

DIS -TANZ ist das neue und erste Ballett zur Theatersaison 2020/2021. Das erste Ballett, welches unter Corona-Bedingungen choreografiert wurde. Was liegt da näher, das allumfassende Thema in den Mittelpunkt des Abends zu stellen.

Außergewöhnlich:

  • Drei Choreografen
    Robert North, Alessandro Borghesani und Takashi Kondo
  • Live Musik
    André Parfenov, Vitus Quartett oder Ardemus-Streichquartett
  • Video-Beiträge
    Jump & Come Together (Filmprojekt des Vereins)

Ein sehr abwechslungsreicher Abend erwartet Sie, mit Musikstücken von Astor Piazolla, Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin, Franz Schubert und André Parfenov.

Meine Gedanken zu DIS-TANZ

Bevor ich mich in Worten verliere, vorab ein herzliches Dankeschön für den wunderbaren Abend, dies gilt ganz besonders dem Ensemble, den Musiker*Innen, Choreografen, Technikern und allen, die diesen Abend ermöglicht haben. Danke, dass wir nach sechs Monaten wieder ins Theater durften!

Ein Theaterbesuch, der neu war, der Fragen aufgeworfen hat: Wie wird der Einlass sein, wie sieht es mit der Maskenpflicht aus, wie ist die Sitzverteilung, …? Doch diese Überlegungen waren schnell aus meinem Kopf, denn die Organisation klappte super: Karte am Eingang zeigen, Hände desinfizieren, den Namen auf einer Liste eintragen und dann, unerwartet und sehr zu meiner Freude, war die Theaterbar geöffnet! So startete der Abend mit dem gewohnten Kaffee zur leisen Musik und dem Warten auf den Einlass in den Saal. Auch das verlief alles sehr diszipliniert. Natürlich war der Saal nicht voll, aber die Lücken in den Sitzreihen störten nicht. Viel wichtiger war für mich dieses Gefühl, auf das ich solange warten musste: Ich sitze im Theatersaal, ich schnuppere die lang ersehnte Theaterluft, ich bin in freudiger Erwartung auf den Abend mit den Tänzerinnen und Tänzern.

Und diese Erwartung wurde mehr als erfüllt. Nach den ersten beeindruckenden Choreografien, in denen die Distanz, die die Tänzerinnen und Tänzer einhalten müssen, durch markierte, leuchtende Quadrate und Kreise sehr deutlich wurde, gab es die erste Überraschung: Live Musik vom Vitus-Quartett.  Mit nachdenklichen, berührenden Choreografien ging es weiter, zwischendurch immer wieder Musikeinlagen, u.a. auch vom wunderbaren André Parfenov. Dann die mitreißenden Filmprojekte der Tänzer, die ich aus dem Internet kannte, aber auf der großen Leinwand noch eindrucksvoller wirkten. Am liebsten hätte ich bei Jump wieder mitgemacht.

Doch leider ging auch dieser Abend seinem Ende zu. Neunzig abwechslungsreiche Minuten, die ich sicher noch mehrmals sehen und hören werde. Der Vorhang fiel, mit Abstand verließen wir den Theatersaal. Aber da war ja noch etwas! Die Theaterbar, die den Abend abrundete. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Vorstellung. 

Und das ist die Meinung der [→ Rheinischen Post  zu DIS-TANZ . 

 Wer Lust hat das Ballett live zu erleben, der hat in Mönchengladbach noch einige Gelegenheiten. Und nun auf zur [→ Theaterkasse

Lassen wir die Choreografen des Abends zu Wort kommen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Impressionen zu DIS-TANZ

Während der Proben haben Stefano Vangelista und Rolf Georges eine Reihe von wundervollen Einblicken von dem Ballettabend mit ihren Kameras festgehalten. Eine Auswahl ihrer Werke stellen sie uns hier zur Verfügung.

Stefano Vanelista

Stefano Vanelista

Balletttänzer und Fotograf

. Wir sind (endlich) wieder im Spiel! Es waren mehr als sechs Monaten für uns im Ensemble ohne Vorstellungen! Wir vermissten die Bühne und unser geliebtes Publikum. Aufgrund des Corona-Virus müssen wir jetzt in drei verschiedenen Gruppen arbeiten und es ist seltsam nicht alle zusammen zu sein und auch mit Abstand tanzen.
“Dis-Tanz” ist sicherlich ein besonderer Ballettabend, aber wir freuen uns sehr wieder auf der Bühne zu sein. Ich freue mich auch, weil ich mit dieser Aufführung meine Kolleg*innen noch einmal fotografieren konnte. Dabei hatte ich sehr viel Spaß!!

Ich hoffe, dass sich die Situation verbessern wird und wir bald wieder alle zusammen auf der Bühne tanzen dürfen.

Und jetzt hoffe ich, dass ihr meine Fotos mögen werdet. Ich wünsche euch alles Gute!

Rolf Georges

Rolf Georges

Fotograf

Zum altersbedingt Corona-gefährdeten Personenkreis gehörend, zögerten wir die “DIS-Tanz” Premiere zu besuchen, letztlich entschieden wir uns hinzugehen.

Belohnt wurden wir durch einen sehr anspruchsvollen, vielseitigen und abwechslungsreichen Theaterabend! Die Corona-bedingten Maßnahmen für Besucher waren von der Theaterleitung perfekt geplant. Der Ablauf war unkompliziert und wir fühlten uns jederzeit sicher!

Wir freuten uns nach langer Zeit endlich wieder unser geliebtes Ballettensemble auf der Bühne zu erleben! Der Abend war auflagebedingt (mehrfaches desinfizieren des Bühnenbodens) durch Wechsel zwischen Ballett, Musik und Video gut geplant, so dass keine Pausen entstanden.

Freudig verließen wir das Theater in der Gewissheit, eine tolle Vorstellung erlebt zu haben!

Unsere Empfehlung an alle: hingehen!

Hildegard und Rolf Georges

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schon Mitglied im Verein?

Unterstützen Sie die Gesellschaft für Ballett und Tanz e.V. mit einer Spende oder werden Sie direkt Teil der Gemeinschaft – hier geht es zur [→ Mitgliedschaft.

Welche Leistungen der Verein erbringt, finden Sie hier [→ Das tun wir für die Kompagnie

Aktuelle Termine des Balletts und des Vereins

Wo und wann findet die nächste Aufführung statt? Ist wieder ein Proben-Besuch möglich? Wann steht ein Vereins-Termin an? All diese Fragen beantwortet die [→ Terminübersicht. Hier finden Sie alle Ballettvorstellungen des Ballettensembles des Theater Krefeld und Mönchengladbach sowie des Vereins Gesellschaft für Ballett und Tanz e.V.

Social Media Accounts des Theater Krefeld und Mönchengladbach

Hier gibt’s weiteren Lesestoff:

Hinter den Kulissen: Alessandro Borghesani

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Alessandro Borghesani: Balletttänzer und Solist am Theater Krefeld und Mönchengladabach.

Kulisse 1/2019

Zur zweiten Hauptprobe des neuen Ballettabends „Living in America“ laden wir Sie herzlichst ein. Ballettdramaturgin Regina Härtling führt Sie noch vor der Probe in den Ballettabend ein.

Hinter den Kulissen: Robert North

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Robert North: Ballettdirektor und Choreograph am Theater Krefeld Mönchengladbach.

Hinter den Kulissen: Irene van Dijk

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Irene van Dijk: Solistin im Ballettensemble des Theaters Krefeld und Mönchengladbach.

Hinter den Kulissen: Stefano Vangelista

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Stefano Vangelista: Balletttänzer am Theater Krefeld und Mönchengladabach und passionierter Fotograf.

Taste the Moment & The Making of…

Taste the Moment ist eine kreative Videoproduktion von 18 TänzerInnen des Ballettsenmble des Theater Krefeld Mönchengladbach während der Corona-Zeit.

Hinter den Kulissen: André Parfenov

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit André Parfenov: Virtuose am Klavier, Komponist, Dozent, Solo-Künstler, Teil des Theaters Krefeld und Mönchengladbach.

Kulisse 4/2019

Wir begrüßen Sie aus den Sommerferien zurück und möchten Ihnen zum Beginn der Saison einen Überblick über alle bisher geplanten Termine für die laufende Spielzeit ermöglichen.

Kulisse 1/2020 – das Vereinsmagazin

Das Beethoven-Jahr hat begonnen und Robert Norths Beitrag dazu ist eine Uraufführung der besonderen Art.

Aufruf: Werden Sie Sprach-Pate vom Ballettensemble

Als Mitglied der Ballett-Freunde des Theater Krefeld Mönchengladabach können Sie BalletttänzerInnen beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen.

Kulisse 1/2019

Zur zweiten Hauptprobe des neuen Ballettabends „Living in America“ laden wir Sie herzlichst ein. Ballettdramaturgin Regina Härtling führt Sie noch vor der Probe in den Ballettabend ein.

Hinter den Kulissen: Robert North

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Robert North: Ballettdirektor und Choreograph am Theater Krefeld Mönchengladbach.

Hinter den Kulissen: Victoria Bröcker

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Victoria Bröcker: Vorsitzende der Gesellschaft für Tanz und Ballet e.V., ehemalige Ballett-Tänzerin und Organisatorin.

Kulisse 4/2019

Wir begrüßen Sie aus den Sommerferien zurück und möchten Ihnen zum Beginn der Saison einen Überblick über alle bisher geplanten Termine für die laufende Spielzeit ermöglichen.

Lockdown-Ballett oder die Kreativität abseits der Bühne

Bereits seit Wochen ist das Theater geschlossen – das Ballettensemble ist jedoch weiterhin fleißig und kreativ. Hier zu sehen!

Aufruf: Werden Sie Sprach-Pate vom Ballettensemble

Als Mitglied der Ballett-Freunde des Theater Krefeld Mönchengladabach können Sie BalletttänzerInnen beim Erlernen der deutschen Sprache unterstützen.

Kulisse 3/2019

Mitte Juli schließt das Theater und die Künstler gehen in die wohlverdienten Sommerferien. In der kommenden Spielzeit gibt es zwei Veränderungen im Ballettensemble.

Hinter den Kulissen: André Parfenov

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit André Parfenov: Virtuose am Klavier, Komponist, Dozent, Solo-Künstler, Teil des Theaters Krefeld und Mönchengladbach.

Let the summer 2020 begin!

Das Ballettensemble des Theaters Krefeld und Mönchengladbach bedankt sich bei seinen treuen Fans, den Ballett-Freunden!

Beethoven! – Still alive

Ein Beethoven, zwei Beethoven, drei Beethoven – sind das nicht zwei Beethoven zu viel auf der Bühne? Sicher nicht! Wieso verraten wir Euch hier!

Hinter den Kulissen: Amelia Seth

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Amelia Seth, Balletttänzerin und Ensemblesprecherin am Theater Krefeld Mönchengladbach.

Hinter den Kulissen: Stefano Vangelista

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Stefano Vangelista: Balletttänzer am Theater Krefeld und Mönchengladabach und passionierter Fotograf.

Kulisse 3/2020 – das Vereinsmagazin

Gerade ging eine sehr schwierige Spielzeit zu Ende. Doch nach den Sommerferien starten wir wieder. Alle Informationen in dieser Kulisse!

Hinter den Kulissen: Rolf Georges

Rolf Georges steht nicht auf der Bühne und ist auch nicht hinter der Bühne anzutreffen – woher Sie ihn jedoch kennen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Hinter den Kulissen: Michael Grosse

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Michael Grosse: Schauspieler und Generalintendant vom Theater Krefeld und Mönchengladabach.

Jetzt erhältlich: Bühnenbildentwürfe zu BEETHOVEN!

Luisa Spinatelli entwarf 13 Szenenbilder für das Ballett BEETHOVEN!. Die hochwertigen Kopien können nun über den Verein zu Gunsten des Theaters erworben werden.

Hinter den Kulissen: Peter Allen

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Peter Allen: Balletttänzer am Theater Krefeld Mönchengladabach und Instagram Profi

Hinter den Kulissen: Alessandro Borghesani

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Alessandro Borghesani: Balletttänzer und Solist am Theater Krefeld und Mönchengladabach.

Hinter den Kulissen: Robert North

Hinter den Kulissen, die Interview-Reihe. Diesmal mit Robert North: Ballettdirektor und Choreograph am Theater Krefeld Mönchengladbach.

Stefano Vangelista: Catch the moment!

Stefano Vangelista ist Tänzer am Theater Krefeld und Mönchengladbach tätig. Neben dem Ballett ist das Fotografieren eine weitere Leidenschaft von ihm.